Die Magie und die Zauberkunst:

Gehören diese beiden Bereiche nun zusammen oder nicht. Darüber lässt sich sicherlich streiten. Es ist ein Frage der Definition der Bergriffe. Meiner Meinung nach ist es nicht ganz so einfach, wie es auf den ersten Blick aussieht. Da Kunst ansich ja schon im Auge des Betrachtes liegt, muss man die Zauberkunst noch genauer betrachten. Was ich im folgendem noch tun möchte. Zunächst möchte ich aber die Magie unter die Lupe nehmen.

Magie kann etwas sein, dass wir nur als Stimmung warnehmen. So spricht man häufig z.B. von der Magie eines Abends oder einer Darbietung etc. . Magie kommt aber auch vor wenn wir etwas beschreiben von dem wir nicht genau wissen, was es ist oder es Zustande kommt, es aber mit magisch umschreiben. Der sogenannte magische Moment der z.B. zwischen zwei Menschen entstehen kann. Aber eben auch bei einer Darbietung eines Theaterstück und nur bei einem Lied. Bei einer Darbietung eines Zauberes kommt die Zauberkunst ins Spiel. Wenn ein Zauberkünstler etwas vollbringt, dass sich keiner erklären kann, dann sprechen wir von Magie oder Zauber. Die ungläubigen sprechen dann von einem Trick.

Die Zauberkunst beherrschen in aller Regel Zauberkünstler auch Zauberer oder Magier genannt. Wobei es sich auch hier wieder um eine Definitionfrage handelt. Bleiben wir daher ersteinmal bei der Zauberkunst und dem Zauberkünstler.

Vielleicht lehne ich mich hiermit ein wenig aus dem Fenster, es ist aber meiner Meinung nach ein Unterschied und daher möchte ich es auch erwähnen. Die Zauberkunst und ein Trick sind für mich zwei Dinge, die sicherlich miteinander kombiniert werden dürfen, um einen Effekt herbeizuführen. Betrachtet man diese beiden Dinge genauer, so meine ich, dass sich ein Trick oftmals dadurch erklären lässt, dass der Gegegenstand oder was auch immer manipuliert ist oder wurde. Einen Trick gut vorzuführen gehört allerdings schon wieder zur Kunstform.

Aber um nocheinmal auf den Unterschied zurückzukommen: Die Kunst, die den Zauber ermöglicht, ist etwas, das man erlernen kann und muss, um sich selber Künstler nennen zu können. Die Technik macht viel aus, aber auch die Art und Weise wie ein Zauberkünstler interpretiert und vorführt macht in zum Künstler. Einen Trick zu kaufen und festzustellen, dass er funktioniert, macht dich nicht zum Zauberkünstler!!!

Ich glaube nicht an echte Zauberer und Magier, bin aber durchaus der Meinung, dass man einen Zauberkünstler auch so nennen darf. Denn es gehört mit zur Illusion. Das Publikum möchte schließlich verzaubert werden und es macht viel mehr Spaß für alle beteiligten, wenn das gesamte Umfeld dazu passt. Auf den weiteren Seiten dieser Internetpräsenz möchte ich ein paar Einblicke zu den erwähnten Bergriffen schaffen. Die Texte, die Ihr dort findet sind nicht alle von mir. Z.T. wurde sie von mehreren Leuten verfasst. Ich hoffe, ich kann einen Einblick verschaffen und wünsche natürlich viel Spaß auf den folgenden Seiten.

 

 

Magie

Zauberkunst

Zauberer / Magier

Zauberkünstler

Zauberarten

Trick

Technik

Effekt

 

Impressum